Sammlung Horn vorübergehend geschlossen

Liebe Besucherinnen und Besucher,
die Sammlung der Stiftung Horn ist aufgrund von Umbauarbeiten vom 7. bis 27. Mai geschlossen. Danach gibt es dort die Sonderschau "Landschaftszeichnungen" zu sehen.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!



schliessen
Springe zum Hauptbereich
Alle Landesmuseen in Schleswig-HolsteinAlle Landesmuseen in SH

Santianos Heimspiel für das Welterbe Haithabu-Danewerk

SANTIANO in Schleswig – das gab es noch nie. Am 20. September kommen die Shanty-Rock-Giganten zu einem Open-Air-Konzert auf die Museumsinsel Schloss Gottorf, um mit bis zu 7500 Freunden und Fans nachträglich die Ernennung von Haithabu und Danewerk zum UNESCO-Welterbe gebührend zu feiern und Geld für Welterbe-Projekte einzuspielen. Schirmherr des Abends ist Ministerpräsident Daniel Günther, Veranstalter die Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen. 

Tickets zum „Welterbe“-Sonderpreis von 38,50 € gibt es jetzt auch im Shop auf der Museumsinsel Schloss Gottorf sowie im Internet unter www.deinticket.de für 35,00 € zzgl. Gebühren.

Kaufen Sie HIER Ihr Santiano-Ticket!

Ob auf der legendären Waldbühne in Berlin, vor 90.000 Metalheads beim Wacken Open Air oder in der Kalkberg-Arena von Bad Segeberg: Wer Konzerte der erfolgreichen Musikgruppe SANTIANO besucht, kommt an Haithabu und den Wikingern nicht vorbei. Nicht erst seit der Ernennung von Haithabu und Danewerk zum UNESCO-Welterbe zählen Hans-Timm Hinrichsen, Axel Stosberg, Björn Both, Andreas Fahnert und Peter David Sage, die allesamt in der Region zwischen Schleswig und Flensburg zuhause sind, zu den bekanntesten Botschaftern der berühmten Wikingersiedlung und ihrer Geschichte. Das Video zu ihrem Erfolgshit „Mädchen von Haithabu“ produzierte SANTIANO im letzten Herbst  bei den Wikinger Häusern, für ihr jüngsten Album „Im Auge des Sturms“ brachten sie eine „Haithabu-Edition“ heraus. Vorläufiger Höhepunkt der engen Verbindung zwischen SANTIANO und ihrer geschichtsträchtigen Heimat: Auf Einladung der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen kommt SANTIANO am 20. September zu einem Heimspiel nach Schleswig.  Mit einem Open Air Konzert auf der Museumsinsel Schloss Gottorf wollen die Shanty-Rock-Giganten nachträglich die von ihnen vielbejubelte Welterbe-Ernennung  feiern. Und bis zu 7500 Freunde und Fans der Band können bei diesem einmaligen Ereignis dabei sein. Einer hat sich den Konzertermin bereits dick unterstrichen in seinem Kalender eingetragen: Ministerpräsident Daniel Günther, der die Schirmherrschaft übernommen hat.

Mit zusammengerechnet 450 Wochen sind SANTIANO die am längsten in den deutschen Charts platzierte Band der vergangenen fünf Jahre, damit gelten sie als eine der erfolgreichsten deutschen Bands unserer Zeit. Dass es überhaupt zu einem SANTIANO-Heimspiel auf der Schleswiger Museumsinsel kommen kann, ist allein der Band selbst zu verdanken, weil sie für den Gottorf-Auftritt auf ihr Honorar verzichtet. Dadurch wird es dem Veranstalter möglich sein, Überschüsse aus dem Kartenverkauf Projekten im Welterbe Haithabu-Danewerk zur Verfügung zu stellen. „Wir Gottorfer freuen uns wirklich sehr, dass Santiano kommt, um mit uns gemeinsam die UNESCO-Ernennung von Haithabu und Danewerk zu feiern. Umfeld und Management der Band wie auch die Bandmitglieder selber sind von Anfang an sympathisch mit unserer „Heimspiel“-Idee umgegangen und waren sofort Feuer und Flamme. Das kann nur ein grandioser Abend für uns alle im Welterbe werden“, sagt Guido Wendt, Vorstandsmitglied der Stiftung Schloss Gottorf.

Erste Förderer und Unterstützer des Konzertprojektes stehen mit der Nord-Ostsee Sparkasse (Nospa) und den Schleswiger Stadtwerken  bereits fest, weitere werden folgen.

Landesmuseen Schleswig-Holstein
schliessen
Nach oben scrollen